Kindergeburtstag „Bibi und Tina“ – Verhexte Pferdeparty

Home / Kindergeburtstage / Kindergeburtstag „Bibi und Tina“ – Verhexte Pferdeparty
4+

Ein Jahr vergeht so schnell! Eben haben wir noch den 3. Geburtstag mit den Trollen gefeiert, da kam schon wieder der Anruf „Tante Jessi, kannst Du mir wieder eine Party machen? Diesmal mit Pferden und Hexen und Bibi und Tina? Aber hauptsächlich Pferden! Und Bibi und Tina sollen auch dabei sein! Und die Bibi Blocksberg ist eine Hexe, weißt Du?“ Ich hatte verstanden. Meine Nichte wünschte sich eine chaotische Pferde-Hexen-Party mit allem, was dazu gehört. Also organisierte ich Pferde und Stroh, Hex-Sprüche und Kartoffelbrei, und eine Schatzsuche war auch dabei. Außerdem gab es natürlich Partyspiele, die allerdings völlig neu umgesetzt wurden.

Willkommen bei Bibi und Tina – Die Einladungen

Bei den Einladungskarten ließ ich mich von verschiedenen Pferdepartys inspirieren. Durch Bibi und ihr Pferd Sabrina war die Einladung dann absolut mottotauglich. Bei den Kindern kam der gebastelte Pferdestall total gut an, darum hab ich ein kostenloses Printable dazu gemacht. Interessierte Nicht-Bastler können gerne mal in meinem Etsy-Shop vorbei schauen.

Bibi, Tina, Geburtstagsparty, Kindergeburtstag, Mottoparty, Pferdeparty, Pferde, Hexen, Partydeko, Partyspiele, Einladungen, einladungskarten
Hier in der Variante mit beiden Serienheldinnen und ihren Pferden

Ene mene freier Fall, das Wohnzimmer werde zum Pferdestall…. hex hex

Das absolute (wenn auch kostspielige) Highlight waren die Helium-Pferde-Ballons, die zu Beginn der Feier als Dekoration über dem Tisch schwebten, später ihren Einsatz bei einem Spiel fanden und zu guter Letzt als Giveaways mit heim fliegen durften.

Den Tisch dekorierte ich mit Stroh, echten Hufeisen und Bildern von Bibi und Tina. Diesmal verzichtete ich auf eine üppige Geburtstagstorte. Stattdessen gab es stilecht einen Butterkuchen, wie ihn Frau Martin auf dem Martinshof immer für die Reitermädels backt. Bunte Pferdekekse, kleine Hexenbesen und „Pferdeäpfel“ rundeten das Essensangebot ab.

Während des Essens stellte ich mich den Kindern als gute Oberhexe vor, auf deren Hexsprüche sie den ganzen Nachmittag hören mussten. Der wichtigste Spruch des Tages ging allerdings immer schief: „Ene mene kein Gekreische, alle Kinder sind jetzt leise… “ hexte immer nur Gekicher und Gegacker herbei. Von Stille keine Spur. Naja, die frechen Dinger würden sich noch umschauen, denn ich hatte noch mehr Hexsprüche in Petto.

Zeit für total verhexte Partyspiele

Pferdeparcours upside/ down

Nach dem Essen stand ein Pferdeturnier auf dem Programm, für das die Heliumballons losgebunden wurden. Ich baute die Laufstrecke und Hürden auf und platzierte die Mädels auf der Zuschauertribüne. Als die erste hochmotivierte Teilnehmerin auf ihrem Pferd am Start stand, meldete sich die Oberhexe zu Wort: „Ene mene Wattepausch, Pferd und Reiter sind jetzt vertauscht… hex hex.“ Verblüffte Gesichter starrten mich an, und noch mehr, als ich das Pferd auf den Rücken der Reiterin band. Die Kinder durften den Parcours auf allen Vieren und mit aufgeschnalltem Heliumpferd bewältigen, von Blume zu Blume gelangen, Stangen überspringen und eine Mauer überklettern. Im Galopp entlang der Tribüne gab’s von Allen High Fives und Anfeuerungsrufe.

Wo ist Kartoffelbrei? - Hufeisen-Schatzsuche

Als alle Kinder erfolgreich den Parcours durchlaufen hatten, gab es als Gewinn ein Hufeisen, das ich aus einem Spülschwamm gebastelt hatte, mit einem Rätselstern daran. Ich erklärte den Kindern, dass Bibi’s Besen Kartoffelbrei mit seinen kleinen Freunden weggeflogen sei und dabei eine Hufeisenspur hinterlassen hatte. Der folgten wir nun, indem wir ein altersgerechtes Rätsel nach dem anderen lösten und letztendlich den Besen samt Freunde im Spitzboden fanden. Zur Freude der Mädels waren Kartoffelbreis kleine Freunde gefüllt mit Süßigkeiten und durften ebenfalls mit nach Hause genommen werden.

Die gefundenen Hufeisen eigneten sich hervorragend für eine schnelle Runde Hufeisenwerfen.

Löffelklopfen

Tatsächlich hatten die kleinen Mäuse danach immer noch genug Power für weitere Spiele, und so schlug ich den Klassiker schlechthin vor: Topfklopfen. Nur blöd, dass sich diese Oberhexe wieder einmischte: „Ene mene Erdbeerkuchen, der Topf muss jetzt den Löffel suchen… hex hex.“ Und schon machte sich das erste Kind mit verbundenen Augen und einem Spielzeugtopf in der Hand  auf die Jagd nach dem Löffel.

Ene-Mene-Zuckerwürfelstapeln

Ein dem ersten Anschein nach entspanntes Spiel am Tisch war Zuckerwürfelstapeln, bei dem die Kinder gemeinsam einen möglichst hohen Zuckertum bauen sollten. Leider war aber auch dieses Spiel verhext. Ständig polterten Hexsprüche dazwischen, wie zum Beispiel

Ene mene Sand und Stein, ihr hüpft jetzt auf einem Bein… hex hex.
Ene mene rucki-zuck, jeder trinkt mal einen Schluck… hex hex.
Ene mene frecher Hufschmied, singt jetzt mal das Bibi und Tina Lied… hex hex.
Ene mene Katz‘ und Maus, ihr zieht eure Socken aus… hex hex.
Ene mene Räuberleiter, jeder rutscht jetzt ein‘ Stuhl weiter… hex hex.

Das ging immer so weiter, und das Gelächter wurde immer lauter.

Kartoffelbrei wohin man schaut

Während die Kinder im rosa Prinzessinnenzimmer weiter spielten, bereite ich den Tisch für das Abendessen vor. Logisch, dass es Bibi Blocksbergs Lieblingsessen gab: Kartoffelbrei, und dazu noch Chicken Nuggets. Dann kamen auch schon die ersten Eltern, um ihre müden Kinder abzuholen. Und so ritten sieben kleine Mädchen auf ihren Heliumpferden in den Sonnenuntergang und erzählten dabei von Hufeisen, die sie u.a. im Kühlschrank, der Badewanne und unter der Schuhmatte gefunden hatten, von fliegenden Besen und einer Oberhexe, und dass sie ganz viel Spaß hatten.

Den hatte ich auch – wie immer, wenn mich strahlende Kinderaugen anstarren und gefangen sind von Geschichten über gefangene Meerjungfrauen oder diebische Einhörner.

Ene mene Abendschmaus, diese Party ist jetzt aus… hex hex.

Knallbunte Grüße

Jessica

4+

2 Comments

  • Sybille

    Vielen vielen Dank Tante Jessi für die absolut tolle Feier….schauen wir mal was es nächstes Jahr wird…die Nichte fragt jetzt schon wann sie wieder Geburtstag hat 😉

    1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.