Kindergeburtstag im Wilden Westen „Cowboys und Indianer“

Tischdekoration Kindergeburtstag Wilder Westen Cowboys

Zwischen Cowboys, Indianern und Banditen

Was gibt es Cooleres für 3- bis 5-Jährige als Kakteen*, ein Indianertipi*, Lagerfeuer und eine Postkutsche samt Pferd im Keller, um eine echte Wild West Party zum 5. Geburtstag zu feiern? Auf das Geburtstagskind und seine Gäste wartete eine tolle Prärie-Kulisse und die Augen wurden ganz groß, als sie eintraten.

Bei den Möglichkeiten der Dekoration hatte ich richtig Glück bei dieser Location, denn das Klettergerüst im Partyraum eignete sich perfekt als Kutsche. Ein riesiger brauner Stoffüberwurf machte es möglich. Mit dem vorne angebundenen Kutschenpferd sah für Kinderaugen alles richtig authentisch aus.

Prärie Kinderzimmer Postkutsche

Saloon-Einladungen

Getreu meinem Stil habe ich eine Klappkarte im Wild-West-Look gestaltet. Saloon, Cowboy, Lasso – alles was dazu gehört um die Gäste auf eine spannende Wild West Party einzustimmen. Die Einladung biete ich auch in meinem Etsy Shop an.

Feurige Muffins

Der Wilde Westen hat auch vor dem Kuchentisch nicht halt gemacht: Teller in Holzoptik , Gläser, die mit Ästchen verziert waren, Heu und Hufeisen – alles, was zu einer richtigen Cowboy-Tischdekoration dazu gehört. Snacks gab es auch reichlich, so z.B. Popcorn und Salzbrezen in Indianerkanus, Schaumküsse in Indianer-Verkleidung (Druckvorlage von makerist.de) und Muffins, auf denen ein Lagerfeuer brannte. Die Flammen sind selbst hergestelltes Zuckerglas, das mit diesem Video-Tutorial wirklich gut gelingt.

Mit lustigen Spielen durch den Wilden Westen

Wenn ich an den alten Wilden Westen denke, sehe ich sofort Cowboys und Indianer vor meinem inneren Auge. Weil ich aber nicht so der Kampf- und Schießfan bin, brauchte ich eine Story ohne Bang Bang und Marterpfähle. Ein strategischer Postkutschenüberfall sollte die Lösung sein, und die Kinder waren begeistert.

Bevor die Cowboys sich aber auf den Weg machten, durften sich alle in echte Banditen verwandeln. In einer kleinen Bastelaktion bemalten die angehenden Schurken jeder sein eigenes Halstuch mit Textilfarbstiften* . Im Anschluss schoss ich von jedem maskierten Kind ein Polaroid*-Foto, achtete aber darauf, dass niemand das Prinzip des Sofortbildes mitbekam. Die Fotos sollten später noch als Überraschung zum Einsatz kommen.

Banditenhalstuch basteln
Banditenhalstuch basteln

Kleine Goldwäscher

Bei unserer ersten Station konnten die Cowboys ihre Goldwäscherqualitäten unter Beweis stellen. Ich hatte für jedes Kind einen Teller mit feinem Sand und darin versteckten kleinen Goldnuggets* vorbereitet. Mit Pinseln wurden die Schätze freigefegt, gesammelt und in Tütchen für Zuhause verstaut.  Unseren Mini-Schatz im Gepäck ging es auf zu einer echten Cowboy-Aufgabe…

Goldgräber

Wildpferd einfangen

Meine Tochter hat mit netterweise ihr geliebtes Spielpferd Lotta geliehen. Lotta ist eigentlich ganz lieb, aber für diese Geburtstagsparty hat sie sich mal als entlaufenes Wildpferd getarnt, das eingefangen werden musste. Weil wirkliches Lasso schwingen selbst für Erwachsene kein Klacks ist, entschied ich mich für die Hula Hoop Version einer Wildpferdejagd. Nacheinander und mit ein bisschen Übung gelang es allen Kindern, die wild gewordene Lotta mit dem Reifen zu fangen. Pferd gebändigt, auf zur nächsten Aufgabe….

Hufeisen werfen

Ich denke, dazu muss gar nicht viel erklärt werden. Ich hatte mal einen ganzen Haufen alte Hufeisen erstanden, die tatsächlich immer wieder zum Einsatz kommen. Treffsichere Cowboys können je nach Alter entweder an einen Stock werfen oder – wie in diesem Fall – in einen abgegrenzten Bereich, was etwas einfacher ist.

Hufeisenwerfen

Indianer-Hausarrest

Als die Kinder erfuhren, dass die Indianer aus der Gegend ebenfalls planten, die Postkutsche auszurauben, war klar: Da muss gehandelt werden! Denn der Schatz aus der Kutsche war ja schon für unsere kleinen Cowboys gedacht. Da wir aber keine gewalttätigen Banditen waren, sperrten wir die Indianer kurzerhand in ihr Tipi ein. Und das sah so aus:
Im Vorfeld hatte ich schon massenweise Luftballons aufgeblasen und überall verteilt. Diese Ballons, so stellte sich nun heraus, waren eigentlich Indianer. Die Aufgabe der Kinder war es, alle Indianer-Ballons einzusammeln und in das Tipi zu quetschen. Das war gar nicht so einfach, weil sich immer wieder ein frecher Indianer hinaus schlich, entweder durch die Fensteröffnung des Zeltes oder unten raus. Aber irgendwann war die komplette Konkurrenz verstaut und dem Überfall stand nichts mehr im Weg. Außer…

Der wachsame Sheriff

Jetzt erst outete ich mich als Gesetzeshüter, steckte mir einen Sheriffstern an und postierte mich vor der Postkutsche. Solange ich den Kindern den Rücken zuwendete, konnten sie sich anschleichen, doch drehte ich mich um, versteinerten sie. Erkennt jemand das alte Kinderspiel „Ochs am Berg“? Nur war ich eben kein Ochse, sondern ein Sheriff.
Natürlich ließ ich die Kinder die Kutsche relativ schnell erreichen, die Neugier auf den Schatz war nämlich inzwischen sehr groß. Sie stürmten also das verkleidete Klettergerüst, bargen die Schatzkiste und… fanden darin nicht wie erwartet Geld, Gold oder sonstige Schätze. Ihre eigenen maskierten Gesichter blickten sie von Steckbriefen an.
Während wir Cowboys nämlich in der Prärie unterwegs waren, klebte die Mama des Geburtstagskindes die geschossenen Schwarz/Weiß-Polaroid-Fotos* auf von mir vorbereitete WANTED-Plakate, natürlich personalisiert mit den Namen. Die Kinder waren total stolz darauf! Kann ja schließlich nicht jeder von sich behaupten, ein gesuchter Wild-West-Ganove zu sein.

Witziger weise hat den Kindern das Anschleichspiel so viel Spaß gemacht, dass wir das noch ein paar Mal spielten und in die Schatztruhe spontan Süßigkeiten legten. Auch der Sheriffstern wurde weiter gereicht, sodass Jeder Mal im Auftrag des Gesetzes unterwegs sein konnte.

Abendessen am Lagerfeuer

Die abendliche Stärkung gab es bei stilechtem Ambiente am Lagerfeuer, das allerdings auf dem Esstisch aufgebaut war. Ein paar Holzscheite, farbige Krepppapierstreifen und – nach einer spontanen Eingebung der Geburtstagsmami – LED-Kerzen darunter, Licht aus… schon war die Illusion perfekt. Da schmecken Pizzabrötchen gleich noch besser.  

Tischlagerfeuer

Ich freue mich, wenn ich Dir die eine oder andere Idee für die nächste Geburtstagsparty liefern konnte. Vielleicht interessieren Dich auch noch weitere meiner Ideen für andere Themen: Ninjago, Paw Patrol, Indianer uvm. Wenn Du für ein ganz anderes Motto ideenlos bist oder die Vorbereitungen (und ggf. Betreuung) gerne abgibst, schicke mir einfach eine Anfrage. Ich melde mich dann mit einem unverbindlichen individuellen Angebot.

Knallbunte Grüße

Jessica

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.