Kindergeburtstag „Ladybug“

Im heutigen Beitrag möchte ich Euch alles zu einer spannenden und lustigen Ladybug Party zeigen. Durch meine Tochter kannte ich mich zwangsweise schon recht gut aus in der Welt von Ladybug und Cat Noir und konnte themenbezogene Spiele und Dekoration zusammen stellen. Gegen das Wissen des Geburtstagskindes kam ich aber nicht an. Die 7-jährige hatte sich völlig zu recht dieses Motto gewünscht.

Bevor ich zu den einzelnen Spielen komme, fangen wir aber ganz vorne an, nämlich mit den Einladungen.

Ladybug Jojo mit versteckter Einladung

Für diese Einladung habe ich ganz tief in meine Kreativkiste gegriffen. Aus Karton habe ich zuerst Jojo-Rohlinge gebastelt. Mit denen und zusätzlich roter Glitzerfolie*, auf Tonkarton ausgedruckten Ladybug-Figuren, schwarzen Moosgummi-Punkten und vorbereiteten langen Textstreifen bin ich zum Geburtstagsmädchen gefahren und habe die Einladungen mit ihr zusammen fertig gebastelt. Die große Schwester hat uns dabei auch noch tatkräftig unterstützt. Das Ergebnis war ein Haufen schillernder Jojos, die noch am selben Tag an die Freundinnen und Freunde verteilt wurden.

Kindergeburtstag Miraculous Einladungen
Ladybug Einladung basteln
Ladybug Einladung basteln
Ladybug Einladung basteln

Dann begann für die aufgeregte Maus das Warten bis zur großen Miraculous Party.

Zwei auf einen Streich: Dekoration und Giveaways

Wir hatten auf herrliches Sommerwetter gesetzt und wurden zum Glück nicht enttäuscht. Die Feier fand im Garten statt, Raumdekoration gab es also nicht wirklich. Im Baum hingen rote Luftballons*, die ich mit schwarzen Punkten betupft hatte. Vor dem Aufpusten hatte ich jeden Ballon mit Süßigkeiten gefüllt. Totale Fisselarbeit, aber es hat sich gelohnt. Jedes Kind durfte sich am Ende der Party einen Ballon vom Baum klauen und mit heim nehmen.

Wer das nachmachen möchte sollte beim Kauf der Ballons auf Qualität achten, sonst reißen sie beim Befüllen sehr leicht.

Auch auf dem Kuchentisch wiederholten sich die Farben Rot und Schwarz, alles in Marienkäferoptik. Für Salzstängchen und andere Snacks hatte ich aus Papierrollen Ladybug-Aufsteller gebastelt. Der Kuchen war – mal wieder, weil es einfach immer super ankommt  – ein Suprise Inside Cake, in diesem Fall mit einem Miraculous Tortenaufleger. Außerdem wählte ich rote Pappteller*, auf die ich mit einem Fotokleberoller schwarze Punkte klebte, und rotes Plastikbesteck* in schwarzen Servietten*.

Die Spiele: Ladybug & Co gegen die Pariser Superschurken

Wer meinen Beiträgen folgt oder selber schon eine Feier von/ mit mir erlebt hat, weiß, dass ich nach Möglichkeit immer eine Geschichte um die Spiele spinne. Die Kinder sind immer total fasziniert und gehen darin total auf.

In der heutigen Geschichte tauchte ein Miraculous-Schurke nach dem anderen auf (mittels Schurkenkarten, die die Kinder ziehen durften). Es galt, die gefangenen Akumas zu befreien. Unsere Akumas waren schwarze Kratzbilder* in Schmetterlingsform, die einer nach dem anderen freigekratzt wurden und in buntem Glanz erstrahlten. “Nun sollst Du nicht mehr böse sein!“

Kindergeburtstag basteln Bastelaktion

Der Bubbler: Ein bisschen Geschick

Dieser Bösewicht hält Menschen und Tiere in riesigen Blasen gefangen. Ich habe verschiedene Tierfiguren zwischen zwei transparenten Domdeckeln* (von Smoothiebechern) eingeschlossen und die Deckel mit Heißkleber verbunden. Die dadurch entstandenen „Seifenblasen“ hängte ich mit Garn an einen Ast, dadurch schwebten sie scheinbar in der Luft. Nun mussten die Kinder alle Tiere befreien. Wider Erwarten wurde die Aufgabe sehr schnell gelöst, weil die Kids mit roher Gewalt vorpreschten. Das nächste Mal werde ich wohl weniger sparsam mit dem Heißkleber sein.  Aber egal wie, der erste Akuma war befreit, und der nächste Schurke stand schon in den Startlöchern.

Volpina: Ein bisschen Konzentration

Die Aufgabe der kleinen Superhelden war es, Volpina von den guten Miraculous-Charakteren zu unterscheiden, denn sie kann unter anderem ihre Gestalt verwandeln. Ich habe ein kleines Memory-Spiel vorbereitet, d.h. es sollten immer das vermeintlich identische Paar aufgedeckt werden. Kleine Fehler in einem der Bilder verrieten Volpina aber. Kein Problem für die Ladybug-Fans, alle Verwandlungsfehler konnten aufgedeckt und ein weiterer Akuma befreit werden.

Kindergeburtstag Miraculous Volpina

Stormy Weather: Ein bisschen Action

Ich schlüpfte in die Rolle der fiesen Stormy Weather und hatte fortan die Macht über Feuer, Wasser und Blitz. Mehr muss ich wahrscheinlich gar nicht erläutern, denn diesen Klassiker kennt wohl jeder. Ich ließ die Kinder rennen und sich austoben, bis ich plötzlich erschöpft und besiegt war und meinen Akuma freiwillig abgab.

Robostus: Ein bisschen Suchen

Er kann technische bzw. mechanische Gegenstände zum Leben erwecken und kontrollieren. Um das zu verhindern durften die Kinder alle Geräte, die sie finden konnten, mit einem kleinen selbstklebenden Marienkäfer* kennzeichnen. So konnten sie vermeiden, dass Rasensprenger, Poolpumpe, Fotoapparat, Steckdosen und was sie sonst noch im Garten fanden, sie angriffen.

Frozer: Ein bisschen Geduld

Brrr, jetzt wurde es kalt. Frozer hatte einen Akuma in einen Eisblock eingefroren! Kurzerhand wurde gehaucht, gekratzt, geworfen, gerieben, gehackt, Handschuhe aus dem Gartenschuppen geholt – die Kinder waren richtig einfallsreich. Aber am Ende war einfach nur Geduld gefragt, denn die Sonne war unser wichtigster Verbündeter. Während die Kinder weitere Schurken bekämpften, half uns die Sommerhitze beim Freilegen des kleinen Akumas. (Für dieses Spiel braucht es noch einen zweiten Akuma, denn das eingefrorene Kratzbild überlebt die Gefangennahme nicht wirklich.)

Kindergeburtstag Miraculous Frozer
Kindergeburtstag Miraculous Frozer

Anansi: Ein bisschen Zielen

Spinnenfähigkeiten, wie soll man dagegen ankommen? Dieser Akuma ist in einem Spinnennetz gefangen, das eigentlich ein kreuz und quer gespanntes Kreppklebeband ist. Ich hatte es zwischen einer Poolleiter angebracht, aber in einem Türrahmen funktioniert es auch optimal. Die Kinder schafften es durch das Werfen kleiner Bälle das Flattertier zu retten, und es „musste nicht mehr böse sein“.

Frightingale: Ein bisschen Tanzen

Den Klassiker „Reise nach Jerusalem“ kann man wirklich gut neu interpretieren. So zum Beispiel auch als Frightingale plötzlich auftauchte und ihre Superkraft gegen die Kinder richtete, indem sie sie zum Singen und Tanzen zwang. Solange die Musik lief, sollten die Kids um die Stuhlreihe tanzen und sich dann schnell einen freien Platz suchen. Einer ging stets leer aus, weil ich nach jeder Runde einen Stuhl entfernte. Unter dem letzten war Frightingales Akuma versteckt. Der „Sieger“ konnte ihn befreien.

Das hört sich jetzt alles sehr viel an, aber die Spiele sind alle kurz und die Party ging vier Stunden. Wir hatten sogar Zeit (und die Kinder auch Lust) für eine kleine Bastelaktion.

Marienkäfer-Bilderrahmen mit Erinnerungsfoto

Was ich immer zum Schießen finde ist die Reaktion der meisten Kinder auf ein Polaroid-Foto*. Darum hatte ich auch bei der Ladybug Party wieder eine „Zauberfoto“-Aktion mit eingeplant. Ich habe jedes Kind einzeln mit einem befreiten Akuma fotografiert und mich herrlich amüsiert über die verdutzten Gesichter, als das Bild sofort aus der Kamera raus glitt und nach und nach sichtbar wurde.

Im Anschluss durfte jedes Kind seinen eigenen Marienkäfer-Bilderrahmen basteln. Das Polaroid-Foto wurde hinter die aufklappbaren Flügel geklebt. Weil die Formen des Käfers sehr einfach sind und ich alles aufgezeichnet hatte, konnten die erfahrenen Bastler schnell alles ausschneiden und zusammen kleben. Ich finde die Ergebnisse ganz toll, und auch die jungen Superhelden freuten sich über das Andenken.

Mit der Bastelei, dem Süßigkeiten-Ballon und viel Erzählstoff im Gepäck wurden die Kinder abgeholt. Ich fand die Party très fantastique und freue mich schon auf nächstes Jahr!

Die Ideen gefallen Dir, aber es ist das falsche Motto? Schau gerne mal in meine anderen Beiträge, vielleicht findest Du dort das passende Thema. Oder überlasse die Vorbereitungen mir und fordere ein unverbindliches Angebot an (Vor-Ort-Betreuung ist nur innerhalb Frankens möglich).

Knallbunte Grüße

Jessica

 

 

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.