(22) Diagnose Hüftreluxation – Mobilisierung

(22) Diagnose Hüftreluxation – Mobilisierung

Hüftdysplasie / Hüftluxation
ab Anfang lesen Das Ende der Liegephase So ging unser nicht alltäglicher Alltag weiter, bis wir uns 6 Wochen nach der großen Operation wieder auf den Weg ins Krankenhaus machten. Die Mobilisierung stand nun an, und ich war eigentlich sehr optimistisch. Als Baby hat sie sich nach der monatelangen Fixierung im Gips schnell an die plötzliche Freiheit gewöhnt und ruck zuck Sitzen und Laufen gelernt. Die Große war unheimlich aufgeregt und hatte schon Pläne, was sie im Krankenhaus alles machen wollte: Eine Ballettvorführung, das erste Mal mit ihrem Bruder um die Wette laufen, ihre Puppe spazieren fahren, und und und. Zuerst wurde wieder geröngt. Die Ärzte waren zufrieden und der Mobilisierung mit einem ersten Gehversuch stand nichts im Wege. An dieser Stelle mache ich etwas, das ich bisher noch nicht…
Read More
(21) Hüftoperation beim Kind – 10 Ideen gegen die Langeweile

(21) Hüftoperation beim Kind – 10 Ideen gegen die Langeweile

Hüftdysplasie / Hüftluxation
ab Anfang lesen Langeweile.... ... war unser größter Feind. Klar durfte die Große viel länger als im normalen Alltag fernsehen und am Tablet spielen. Da stehe ich dazu. Aber natürlich haben wir uns auch eine Menge anderer Dinge einfallen lassen, die die Langeweile vorübergehend vertreiben konnten. 10 Ideen gegen die Langeweile Fußmemory: Rechts und links von der liegenden Großen habe ich aufgedeckte Memorykarten verteilt. Sie musste die Paare mit den Händen aufheben und zwischen ihre Zehen stecken. So hat sie spielerisch die Rumpf- und Beinmuskulatur gestärkt.Tanzen: Von wegen, in einem Rollstuhl kann man nicht tanzen. Mit Mama, Papa und dem kleinen Bruder, der so sogar das Laufen gelernt hat, geht das wunderbar. Drehen, an den Händen halten und ganz laut mitsingen.Kuscheln und mit dem Igelball massieren: Ganz wichtig für die…
Read More
(20) Diagnose Hüftreluxation – Liegen, Windel, Nebenwirkungen

(20) Diagnose Hüftreluxation – Liegen, Windel, Nebenwirkungen

Hüftdysplasie / Hüftluxation
ab Anfang lesen Zurück zur Windel Was für mich unvorstellbar ist, war für meine Große eigentlich nicht das Schlimmste: 6 Wochen breitbeinig liegen. Die Position und die Spreizliegeschale kannte sie zumindest von den Nächten während der letzten Jahre. Was sich aber als riesiges Problem herausstellte war die Scham, wieder in die Windel machen zu müssen. Das kann ein 4-jähriges Kind nur schwer verstehen. Also hielt sie zurück, tagelang. Dazu fehlte die Bewegung und essen konnte sie nur im Liegen.Wenn die Bauchschmerzen zu schlimm wurden, gab ich ihr ein Abführmittel. Dann kam eine Mehrtagesration in Form, Größe und Konsistenz eines Tennisballs raus, aber erst nach 30- bis 60-minütiger Quälerei und Geschrei. Sie tat mir unendlich leid. Während der ganzen Zeit kniete ich über ihr und massierte den Bauch, hielt ihre Hand,…
Read More
(19) Diagnose Hüftreluxation – Geburtstag im Liegerollstuhl

(19) Diagnose Hüftreluxation – Geburtstag im Liegerollstuhl

Hüftdysplasie / Hüftluxation
ab Anfang lesen Die Familie wieder vereint Am nächsten Tag konnte ich endlich meinen Kleinen wieder in die Arme schließen. Als meine Schwester ihn brachte wollte ich ihn gar nicht mehr hergeben. Sie und meine Nichte blieben noch eine Woche, um mich bei allem zu unterstützen und vor allem, um mit der Großen ihren 4. Geburtstag zu feiern. Gerade weil die Situation für alle sehr emotional und belastend war, wollte ich trotz allen Stresses eine möglichst normale Geburtstagsfeier mit Familie und engen Freunden für mein tapferes Mädchen haben. Unser Glück war, dass die Große abends so k.o. war, dass wir das gewohnte Abendritual mit Waschen und Vorlesen im Wohnzimmer durchziehen und sie dann direkt ins Land der Träume schicken konnten. Egal, was dann noch um sie herum geschah – ob Abendessen…
Read More
(18) Diagnose Hüftreluxation – Der Rollstuhl

(18) Diagnose Hüftreluxation – Der Rollstuhl

Hüftdysplasie / Hüftluxation
ab Anfang lesen Krankenhausalltag Die Heilung verlief sehr gut, die Drainagen wurden nach zwei Tagen gezogen, mit Physiotherapie konnten wir schon ganz sachte am 3. Tag beginnen. Ich war richtig baff, wie das operierte Bein bewegt werden durfte, solange der Abspreizwinkel beibehalten wurde. Dreimal pro Tag trainierte ich im Bett mit ihr, den Rest des Tages las ich vor, bis ich keine Stimme mehr hatte oder ließ sie am Tablet spielen. Und dann kam natürlich noch viel Besuch, und der brachte immer ein kleines Geschenk mit. Die Große gewöhnte sich so schnell an diese Sonderstellung, dass sie nach neun Tagen bei einem Wiederholungsbesuch von Oma und Opa fragte: „Habt ihr gar kein Geschenk für mich dabei?“ Kleines Biest.Jeden Tag hatten wir einen Videochat mit unserem kleinen Lauser, der oft gar…
Read More
(14) Diagnose Reluxation – Vorbereitungen für die 6. OP

(14) Diagnose Reluxation – Vorbereitungen für die 6. OP

Hüftdysplasie / Hüftluxation
ab Anfang lesen Ruhe vor dem Sturm Die zwei Monate bis zur Operation vergingen wie im Flug. Da der Heilungsprozess und damit die Liegephase für den Hochsommer geplant war - wir entschieden uns trotz der Hitze für die großen Kindergartenferien, damit die Große möglichst wenig verpasst -, unternahmen wir ganz viel mit den Kindern.Zwischendurch erreichte uns noch ein Anruf von Dr. Schuseil, dem behandelnden Orthopäden, dass sich das Team gegen das Schaumstoffmodul entschieden hatte. Um die Hüfte nach der OP noch stabiler fixieren zu können, wollten sie doch wieder einen Becken-Bein-Gips anlegen. Toll, jetzt hatte ich mich gerade in die Handhabung des Moduls eingelesen und damit angefreundet, da kam die nächste Hiobsbotschaft. Planen, Vorbereitungen, Lösungen finden Ich überlegte mir, wie wir die fast 4-jährige Große sechs Wochen lang bei Laune…
Read More
(12) Orthopädische Spreizliegeschale – treuer nächtlicher Begleiter

(12) Orthopädische Spreizliegeschale – treuer nächtlicher Begleiter

Hüftdysplasie / Hüftluxation
ab Anfang lesen Übertherapie mit Spreizliegeschale Nachdem wir den Gips endgültig los waren, zog ein neues orthopädisches Hilfsmittel bei uns ein: Eine Spreizliegeschale. Das ist eine von der Orthotechnik angepasste Schale aus Plastik, in der meine Große seitdem nachts mit abgespreizten Beinen schläft. Ursprünglich war geplant, damit noch ein bisschen  über zu therapieren, aber jetzt, mit 4 ½ Jahren, hat sie bereits die  vierte Schale. Die Röntgenbilder haben nie eine perfekte Hüfte gezeigt, deshalb wurde konservativ weiter behandelt, auch noch nach der operativen Metallentfernung (OP Nummer 5) ein halbes Jahr später.Nach jedem Wachstumsschub wird die Schale entweder verlängert (das ist ein Mal möglich) oder sie bekommt eine neue. Prinzipiell ist das Ding nicht schlimm, sie muss ja nur nachts rein. Es ist nur nervig, wenn sie auswärts bei Oma und…
Read More
(11) Diagnose Hüftreluxation – vierte OP und letzter Countdown

(11) Diagnose Hüftreluxation – vierte OP und letzter Countdown

Hüftdysplasie / Hüftluxation
ab Anfang lesen … und es ging auch nichts mehr schief, puh. Die verschobene Operation Drei Wochen später als ursprünglich geplant konnte der Eingriff durchgeführt werden. Diesmal dauerte es länger als nach allen OPs davor, bis sich meine Große erholt hatte. Man merkte, dass die Narkose länger angedauert hatte, dass generell mehr an ihrem Körper „manipuliert“ wurde und dass es inzwischen eben doch die vierte Vollnarkose in fünf Monaten war. Selbst ein Erwachsener steckt das nicht so einfach weg. Heißt es nicht eigentlich, dass es ein halbes Jahr dauert, bis die Narkosemittel aus dem Körper wieder raus gespült sind? Ich hab das nicht recherchiert, nur mal gehört, nagelt mich also bitte nicht auf diese Aussage fest. Auf jeden Fall hat sie dieses Mal viel mehr geweint und gejammert und musste mehr…
Read More
(10) Diagnose Hüftreluxation – abgebrochene Operation

(10) Diagnose Hüftreluxation – abgebrochene Operation

Hüftdysplasie / Hüftluxation
ab Anfang lesen Zwischen den Operationen Die Zeit daheim verging sehr schnell. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob mir das jetzt im Nachhinein beim Schreiben nur so erscheint und ich das vergessen habe. Damals erschien es mir bestimmt wie eine Ewigkeit, aber man vergisst es. Dank des Spreizkinderautositzes waren wir mobil und konnten auch mal kleine Ausflüge und Familienbesuche machen. Mein Countdown-Kalender zeigte mir täglich, wie schnell die Zeit eigentlich verging (mehr dazu hier). Alles lief eigentlich ganz gut. Kopfkino: Horrorfilm Für die nächste Operation war eine sogenannte varisierende Femurosteotomie geplant. Dabei wird der Oberschenkelknochen durchtrennt und eingeknickt, sodass ein optimaler Winkel zur Hüftpfanne entsteht. Durch einen im Knochen festgeschraubten Metallwinkel wird alles für einige Monate in Position gehalten, um ein erneutes Ausrenken zu vermeiden, bis alles verwachsen ist. Die…
Read More
(7) Diagnose Hüftreluxation – Bildung einer Neopfanne

(7) Diagnose Hüftreluxation – Bildung einer Neopfanne

Hüftdysplasie / Hüftluxation
von Anfang an lesen Nach sechs Wochen hatten wir das gleiche Spielchen wie immer: Gips ab, Röntgen, verzweifeltes Professorengesicht. Der Arzt war noch nicht zufrieden mit dem Ergebnis, die Operation hätte eigentlich mehr bewirken sollen. Er verordnete erneut die Tübinger Schiene, es ging also alles wieder von vorne los. Hüftreluxation Nach wiederum 2 Wochen dann der nächste Rückschlag: Hüftreluxation. RE! Der Knochen ist WIEDER aus der Hüfte rausgesprungen und hat noch dazu angefangen, durch den Druck eine zweite Hüftpfanne zu formen, eine sog. Neopfanne. Der Arzt war jetzt nicht mehr nur ratlos, sondern schon hilflos. Er sagte, dass er das so noch nicht erlebt hat und eigentlich nur die Möglichkeit einer zweiten Operation bleibt. Diesmal wollte er allerdings gleich ein künstliches Pfannendach (aus einem Schweineknochen, der dann mit wächst) mit…
Read More